Freitag

Norwegischer Abend mit Nina Lykke, Tiril Broch Aakre, Birger Emanuelsen und Andreas Tjernshaugen bei den Nordischen Literaturtagen am Dienstag, 28. November

Nordische Literaturtage 2017
Literaturhaus
Dienstag  28.11.2017  18.30 Uhr 
Schwanenwik 38
Eintritt:  12 / 8 Euro

Frischer Wind aus dem hohen Norden: 2019 wird Norwegen Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Doch bereits jetzt präsentieren vier erfolgreiche Autorinnen und Autoren, die noch nicht oder gerade erst ins Deutsche übersetzt worden sind, im von NORLA (Norwegian Literature Abroad) organisierten Programm New Voices ihre Texte am Schwanenwik. In der ersten Veranstaltung um 18.30 Uhr lesen Nina Lykke, Tiril Broch Aakre, Birger Emanuelsen und Andreas Tjernshaugen. Marta Dittrich liest die deutschen Texte und Gabriele Haefs moderiert den Abend.
           
Die 1965 in Trondheim geborene Schriftstellerin Nina Lykke veröffentlichte ihren ersten Roman Oppløsningstendenser im Jahr 2013. Bei uns präsentiert sie den drei Jahre später erschienenen Roman Nei og atter nei, der im Februar 2018 bei Nagel & Kimche mit dem Titel Aufruhr in mittleren Jahren erscheint.

Ingrid und Jan sind seit 25 Jahren verheiratet und führen in Oslo, Norwegen, ein Leben in Wohlstand. Doch Ingrid kann nicht mehr – sie sieht alles schwarz. Die freudlose Ehe frustriert sie, das Engagement am Arbeitsplatz ist nur geheuchelt, und von den halbwüchsigen Söhnen ist kein Trost zu erwarten. Während Ingrid eine Therapie beginnt, schlittert Jan in eine Affäre mit seiner jungen Kollegin Hanne. Das dauert ein Jahr, dann zwingt Hanne den zaudernden Jan, Ingrid zu verlassen. Diese reagiert gelassen, zieht kurzerhand mit einer Matratze in ihr Auto und fühlt zum ersten Mal seit langem eine tiefe Zufriedenheit. Mitreißend und voll schwarzem Humor erzählt Nina Lykke vom Drama einer Familie – mit fast versöhnlichem Ausgang.

Ninna Lykke wuchs in Oslo auf. Nach einem Studium in der dänischen Hauptstadt zog sie zurück nach Oslo und begann ab 1989 als Grafikdesignerin zu arbeiten. Lykke debütierte 2010 als Schriftstellerin mit ihrer Kurzgeschichtensammlung Orgien, og andre fortellinger, die im selben Jahr für den norwegischen Jugendkritikerpreis nominiert wurde. Ihr Romandebüt gab sie drei Jahre später.

Aufruhr in mittleren Jahren von Nina Lykke wird im Februar 2018 bei Nagel & Kimche erscheinen.

Die 1976 geborene Autorin Tiril Broch Aakre debütierte 2013 mit der Gedichtsammlung Kniplinger. Nach Hamburg kommt sie mit ihrem ersten Roman Redd barna, zu Englisch Save the Children, der 2015 erschien und für den sie den Young Critics Award erhielt. Ihr neuster Roman heisst Fjällräven gul. Derzeit schreibt sie an der Fortsetzung zu Redd barna – Save the Children.

Tiril Broch Aakre, geboren 1976 in Oslo geboren, war 2016 Stipendiatin des Norwegischen Buchhändlervereins.

Redd barna von Tiril Broch Aakre ist bisher nur auf Norwegisch beim Flamme Forlag erscheinen.

Birger Emanuelsen, 1982 geboren, untersucht in seinem Roman Historien om et godt menneske aus dem Jahr 2015, was das Menschsein ausmacht.

Birger Emanuelsen, geboren 1982 in Arendal, Norwegen, ist Autor mehrerer Kurzgeschichten und zweier Romane. Sein Debüt erschien 2012 und wurde von der Kritik zu den besten Büchern des Jahres gezählt. 2014 erschien sein erster Roman, für den der zweifach ausgezeichnet wurde. 2016 soll sein dritter Roman unter dem Titel Anna og kjærligheten erscheinen.

Historien om et godt menneske von Birger Emanuelsen ist bisher nur auf Norwegisch bei Tiden erscheinen.

Und schließlich zeigt der Autor und Hobbyornithologe Andreas Tjernshaugen in Das verborgene Leben der Meisen, was wir über diese Vögel alles nicht wissen. Oder war Ihnen bekannt, dass Meisen der Vielweiberei frönen und gerne Fledermaushirn verspeisen?

Andreas Tjernshaugen, geboren 1972 in Nesodden, studierte Soziologie, arbeitete im Anschluss mehrere Jahre im Bereich Klimaforschung und ist seit 2015 Redakteur bei einer Internetenzyklopädie. Seinen Vater begleitete er zu dem Vortrag eines Vogelforschers. Es ging um die Bedeutung von Vererbung und Umwelt bei Meisen. Mit seinem Buch hat er sich der Sache jetzt selbst angenommen, um unser Wissen über die Meisen auf den neuesten Stand zu bringen.

Das verborgene Leben der Meisen von Andreas Tjernshaugen ist im Insel Verlag erscheinen.
(JK 11/17)

Keine Kommentare: