Samstag

Alex Beer beim Harbour Front Literaturfestival in der Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen am Samstag, 15. September

10. Harbour Front Literaturfestival
Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen
Samstag, 15.09.2018  20.00 Uhr
Hühnerposten 1 (Eingang: Arno-Schmidt-Platz), Hamburg
Eintritt: 14 Euro

„So geht Krimi!“ Alex Beer stellt ihren Krimi Die rote Frau vor, der bei Limes erschienen ist. Regula Venske moderiert.

Wien, 1920: Die Stadt von Kriminalinspektor August Emmerich ist ein Ort der Extreme zwischen bitterer Not, politischen Unruhen und wildem Nachtleben. Während seine Kollegen den Aufsehen erregenden Mordfall an dem beliebten Stadtrat Fürst bearbeiten, müssen Emmerich und sein Assistent Winter Kindermädchen für eine berühmte Schauspielerin spielen, die um ihr Leben fürchtet. Die rote Frau ist ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der in die Abgründe der Stadt und deren Einwohner blicken lässt.

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Nach Der zweite Reiter, der von der Presse hochgelobt und mit dem Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet wurde, erscheint mit Die rote Frau jetzt der zweite Band der spannenden Reihe um den Ermittler August Emmerich.

Die rote Frau von Alex Beer ist bei Limes erschienen.
(JK 09/18)

Keine Kommentare: