Samstag

Emelie Schepp beim 10. Harbour Front Literaturfestival in der St. Pauli Kirche am Dienstag, 18. September

10. Harbour Front Literaturfestival
St. Pauli Kirche
Dienstag, 18.09.2018  20.00 Uhr
Pinnasberg  80, Hamburg
Eintritt: 16 Euro

Schwedens erfolgreichste Thriler-Autorin: Emelie Schepp stellt ihren Thriller Im Namen des Sohnes vor, der bei Blanvalet erschienen ist. Moderatorin und Autorin Birgit Hasselbusch führt das Gespräch mit Schwedens Ausnahme-Thriller-Frau Emelie Schepp. Julia Nachtmann liest die deutschen Texte.

Emelie Schepps erster Thriller Nebelkind erschien im Selbstverlag und avancierte in Schweden zum Bestsellerphänomen. Mittlerweile werden ihre Bücher in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 und 2017 wurde sie mit dem CrimeTime Specsaver‘s Reader‘s Choice Award ausgezeichnet und somit zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt.

Ihr aktueller Thriller Im Namen des Sohnes beginnt mit dem Anruf eines sechsjährigen Jungen bei seinem Vater. Zutiefst verängstigt berichtet er ihm, dass ein Mann ins Haus eingedrungen sei und die Mutter niedergeschlagen habe. Diese Worte sind die letzten, die Sam seinen Jungen sagen hört, bevor der Kleine spurlos verschwindet. Und damit beginnt für die leitende Staatsanwältin Jana Berzelius ein Kampf gegen die Zeit.

Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman. Die Jana-Berzelius-Serie hat sich weltweit über eine Million Mal verkauft. 2016, 2017 und 2018 wurde Schepp mit dem renommierten CrimeTime Specsaver’s Reader’s Choice Award ausgezeichnet und damit bereits dreimal zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt. Im Namen des Sohnes ist der vierte Fall für Jana Berzelius.

Im Namen des Sohnes von Emelie Schepp ist bei Blanvalet erschienen.
(JK 09/18)

Keine Kommentare: