Samstag

Marco Carini liest im Literaturzentrum im Literaturhaus am Donnerstag, den 10. Januar

Literaturzentrum im Literaturhaus
Donnerstag, 10.01.2019  19.30 Uhr
Schwanenwik 38, Hamburg
Eintritt: 5 – 7 Euro 

Der Autor und Journalist Marco Carini liest aus seinem neuen Roman Blutsgeschwister, der im Konkret Literatur-Verlag erschienen ist, über vier Freunde, die sich über ein halbes Jahrhundert verbunden bleiben.
  
1977: Am Tag, als Elvis stirbt, beginnt die Geschichte von Tom, Daria, Schelsky und Fanny. Sie sind in derselben Klasse, schlagen sich mit ihrer Pubertät herum und haben jede Menge Flausen im Kopf. Und sie träumen von einem Leben, das wilder und freier ist als das ihrer Eltern. Vier junge Menschen, die nach Spaß, Liebe und dem Sinn ihres Seins suchen. Als die Schulzeit endet, besiegeln sie den Schwur, sich nie aus den Augen zu verlieren, mit ihrem Blut.

Blutsgeschwister erzählt 40 Tage aus 40 Jahren, in denen die vier Freunde lernen, dass ihre Träume mit der Realität nicht immer zusammenpassen. Das Leben treibt die Blutsgeschwister immer wieder auseinander, doch gehen sie sich nie ganz verloren – bis eine der vier Lebenslinien endet.

Marco Carini, geboren 1962 in Hamburg, arbeitet in seiner Heimatstadt als Redakteur der taz und freiberuflicher Publizist. Neben zahlreichen Sachbüchern, etwa einer Biografie über den APO-Veteranen Fritz Teufel (Wenn´s der Wahrheitsfindung dient) publizierte er als Herausgeber und Mitautor den Erzählband Holy Horror Christmas – schrecklich wahre Weihnachtsgeschichten (2006), der 2007 auch in einer Hörbuch-Version erschien. Mit No Limits legte Marco Carini im Frühjahr 2010 bei Rotbuch sein Romandebut vor, im Herbst 2010 folgte mit Muttersuche ein Sachbuch über Adoptivkinder, die sich auf die Suche nach ihren leiblichen Müttern gemacht haben. Im April 2012 erschien Die Achse der Abtrünnigen, ein Buch über ehemalige Linke, die das Lager gewechselt haben. Seinen zweiten Roman legte Carini im Herbst 2018 mit Blutsgeschwister vor, von der Kritik hoch gelobt.

Blutsgeschwister von Marco Carini ist im Konkret Literatur-Verlag erschienen.
(JK 01/19)

Keine Kommentare: