Sonntag

High Voltage: Ian Kershaw kommt ins Rolf-Liebermann-Studio am Mittwoch, 10. April

Rolf-Liebermann-Studio
Mittwoch,  10.04.2019  19.30 Uhr
Oberstraße 120, Hamburg
Eintritt: 8 / 12 Euro

Ian Kershaw stellt sein neues Buch Achterbahn vor, das bei DVA erschienen ist.. Ulrich Kühn moderiert den Abend.

Ian Kershaw zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart. Bis zu seiner Emeritierung war er Professor für Modern History an der University of Sheffield. Seine große zweibändige Biografie Adolf Hitlers gilt als Meisterwerk der modernen Geschichtsschreibung. In seinem preisgekrönten Bestseller Höllensturz hat Ian Kershaw meisterhaft die dramatische Geschichte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erzählt.

In Achterbahn nimmt der renommierte Historiker nun die Jahre von 1950 bis heute in den Blick und spannt einen großen Bogen von der existentiellen Unsicherheit, die die Staaten Europas im Kalten Krieg durchlebten, bis zu den Herausforderungen, vor denen sie heute, in Zeiten ökonomischer und politischer Krisen, stehen. Trotz einer andauernden Phase des Friedens, so Kershaw, sind die Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs für Europa eine Achterbahnfahrt – voller Aufs und Abs, voller Nervenkitzel und Ängste. „Dieses Buch sollte einen Ehrenplatz im Regal jedes Lesers haben, der das heutige Europa verstehen will“ (Josef Joffe).

Achterbahn von Ian Kershaw ist bei DVA erschienen.

High Voltage ist ein gemeinsames Festival von Stromnetz Hamburg und Literaturhaus Hamburg, in Kooperation mit NDR Kultur
(JK 04/19)


Keine Kommentare: