Samstag

Nordische Literaturtage 2019: Josefine Klougart und Anne Cathrine Bomann lesen im Literaturhaus am Mittwoch, 27. November

Literaturhaus
Mittwoch, 27.11.2019  20.30 Uhr
Schwanenwik 38, Hamburg  
Eintritt: 8 / 12 Euro
Nordische Literaturtage 2019: Josefine Klougart und Anne Cathrine Bomann stellen ihre Romane Einer von uns schläft. erschienen bei Matthes & Seitz und Agathe, erschienen bei Hanser, vor. Ulrich Sonnenberg moderiert, den deutschen Text liest Katja Danowski.

Nach einer schwierigen Trennung kehrt eine junge Frau in ihr Elternhaus und damit aufs Land zurück. Dort ist alles, wie es immer war: die Familie, die Apfelbäume, ein stabiler Rahmen für ihre ins Schwanken geratene Existenz. Doch das Gefühl der Vertrautheit scheint ihr plötzlich aufgesetzt, und sie fühlt sich als Fremdkörper im altvertrauten Mikrokosmos. Liegt der Fehler in der Gegenwart oder in ihrer Erinnerung? In Einer von uns schläft erzählt Josefine Klougart die Geschichte einer Frau, die sich in ihrem Leben neu verorten muss. „Klougart ist wahrscheinlich die beste junge Autorin Dänemarks“, schreibt Berlingske.

Josefine Klougart, am 21. April 1985 auf der Halbinsel Mols, Dänemark, geboren, studierte Kunst- und Literaturgeschichte an der Universität Aarhus. Ihr Debütroman Stigninger og fald (Aufstieg und Fall) wurde mit dem Danish Royal Prize for Culture ausgezeichnet. Klougart lebt in Kopenhagen.

Agathe von Josefine Klougart ist bei Matthes & Seitz erschienen.

„Die morgendlichen Gespräche vergingen, ohne dass auch nur einer meiner Patienten es vermocht hätte, mich zu überraschen oder mein Interesse zu wecken.“ Diesen Zustand eines alternden Psychiaters, der die Tage bis zu seinem Ruhestand zählt, werden die Gespräche mit Agathe, seiner letzten Patientin, verändern: Neue Freundschaften scheinen plötzlich möglich, neue Wege, neue Zuversicht. Anne Cathrine Bomann dreht in ihrem Debüt Agathe die üblichen Rollen einer Therapie um. Hier ist es die Patientin, die den Therapeuten aus der Praxis ins wirkliche Leben führt. Eine universelle Geschichte voller Zärtlichkeit und subtilem Humor.

Anne Cathrine Bomann, geboren 1983, arbeitet als Psychologin. Sie lebt in Kopenhagen mit ihrem Freund, einem Philosophen, und dem Hund Camus. Eine Saison lang spielte sie Tischtennis in Fontenay-sous-Bois, einem Vorort von Paris. Dort lebte sie in der 9, rue des rosettes, genau wie die Hauptfigur aus Agathe.

Agathe von Anne Cathrine Bomann ist bei Hanser erschienen.
(JK 11/19)

Keine Kommentare: