Samstag

Der englische Singer-Songwriter und Politaktivist William „Billy“ Bragg liest im Nochtspeicher am Dienstag, 10. März

Nochtspeicher

Dienstag, 10.03.2020 20.00 Uhr

Bernhard-Nocht-Str. 69a, Hamburg

Politischer Weckruf: Der englische Singer-Songwriter und Politaktivist William „Billy“ Bragg liest aus seinem Buch Die drei Dimensionen der Freiheit, das bei  Heyne Encore erschienen ist.

„Wir leben in einem Zeitalter der Wut. Viele Leute haben das Gefühl, dass ihre Stimmen ignoriert werden von distanzierten Eliten, die nicht länger bereit sind, für ihre Handlungen Verantwortung zu übernehmen. Dass dies geschehen ist, war kein Versehen. Es ist die Kulmination von jahrzehntelangen Rückzugsgefechten, um die Demokratie zu neutralisieren und jene auszugrenzen, die die drei Dimensionen der Freiheit einfordern: Liberalität, Gleichheit und Verantwortlichkeit.“ Politaktivist und Musikerlegende Billy Bragg liefert mit seinem scharfsinnigen Aufsatz zu den Themen unserer Zeit einen interessanten Beitrag zur politischen Debatte.

Billy Bragg ist seit Anfang der 80er-Jahre als unermüdlicher Songwriter und politischer Aktivist im Einsatz. Der Guardian bezeichnete ihn als „das perfekte Venn-Diagramm zwischen dem Politischen und dem Persönlichen“. Mit A New England schrieb er einen der Klassiker der britischen Musikgeschichte, zahlreiche seiner Alben erreichten die vorderen Chartpositionen. Seine Themen reichen von Liebesballaden über traditionelle Arbeiterlieder bis hin zu Protestliedern zu aktuellen politischen Ereignissen.

Die drei Dimensionen der Freiheit von William „Billy“ Bragg ist bei Heyne Encore erschienen.
(JK 03/20)

Keine Kommentare: