Freitag

James Rayburn: Sie werden dich finden (Tropen)

In dem Thriller Sie werden dich finden des südafrikanischen Autors James Rayburn alias Roger Smith, erschienen bei Tropen, geht es um religiös motivierten Terrorismus, übermächtige Geheimdienste und globale Überwachung.

Früher tötete sie für ihr Land, heute tötet sie für ihre Tochter. Kate Swift ist auf der Flucht. Seitdem die Whistleblowerin die korrupten Machenschaften ihres ehemaligen Arbeitgebers CIA publik machte, ist sie zusammen mit ihrer Tochter untergetaucht. Als ihre Tarnung auffliegt, wird die Jagd auf Mutter und Tochter eröffnet.

Eine Frau allein im Kampf gegen die CIA: Kate Swift musste zusammen mit ihrer Tochter untertauchen, nachdem ihr Mann von ihrem ehemaligen Chef bei der CIA ermordet wurde und Kate den Fall aufdeckte. Als die ehemalige Profikillerin einen Amoklauf verhindert, lenkt sie die Aufmerksamkeit wieder auf sich. Kate und ihre Tochter fliehen in das vermeintliche Paradies Thailand, wo sie auf die Hilfe eines früheren Mentors hoffen. Der jedoch entpuppt sich als eine versoffene Enttäuschung. Ein zufälliger Flugzeugabsturz könnte zum perfekten Täuschungsmanöver werden. Doch Kates Gegenspieler haben nur ein Ziel: Kate Swift erwischen – tot oder lebendig. 

Der Autor ist bekannt für seine harten brutalen Actionthriller, und so ist auch sein Thriller Sie werden dich finden derb, blutig, obszön, klischeehaft, action- und temporeich. Anders als bei seinen in Südafrika handelnden Krimis geht es hier um Spionage und die Aktivitäten der Geheimdienste. In kurzen Kapiteln entwickelt sich die Handlung und wird aus unterschiedlichen Erzählperspektiven geschildert. Dieser Thriller um Spionage und Geheimdienste ist allerdings nicht die Welt des Roger Smith und vielleicht hat er deshalb ein Pseudonym gewählt. Was er unter dem Namen Smith mit Authentizität schreibt, verblasst hier. Es wirkt durchorchestriert und seltsam belanglos. Das Buch kann man hingegen getrost als Urlaubslektüre empfehlen, wenn man die Handlung an sich vorbeirieseln lassen will, keinen Tiefgang erwartet und sich ohne große Erwartungen einfach unterhalten lassen möchte. Denn das bietet der Thriller allemal.

James Rayburn, alias Roger Smith, geboren 1960, renommierter Drehbuchautor, Regisseur und Produzent, lebt und arbeitet in Thailand. Seine Romane begeistern Kritiker und Leser gleichermaßen und wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimipreis.

Sie werden dich finden  von James Rayburn ist bei Tropen erschienen. 
(JK 04/17)

Keine Kommentare: