Donnerstag

Marc Raabe: Schlüssel 17 (Ullstein)

Der Thriller Schlüssel 17 von Marc Raabe, erschienen bei Ullstein, ist der erste Fall für Tom Babylon.

In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt.

Marc Raabe hat einen intelligenten Thriller geschrieben mit einer packenden Story und teilweise überraschenden Wendungen. Raabe bewegt sich mit Schlüssel 17 definitiv auf der Höhe von Sebastian Fitzek, dem erfolgreichsten deutschen Thrillerautor. Es gibt viele verschiedene Charaktere, mit dem ein oder anderen Klischee, die typisch für Thriller sind. Marc Raabe geht mit den Stilmittel sehr kreativ um. Er verwendet verschiedene Zeit- und Ortsebenen, liefert Verstrickungen und am Ende eine nicht unkomplizierte halbe Auflösung. Bis zum Ende bleibt die Spannung dem Leser erhalten.

Marc Raabe wurde 1968 in Köln geboren. Mit 15 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen und begann mit einem Freund Filme zu drehen. Drei Jahre später entstand daraus eine Produktionsfirma für Industriefilme, Musikvideos und Fernsehen. Zusätzlich studierte er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik, beendete jedoch das Studium vorzeitig, um sich ganz seiner Firma zu widmen. Heute ist er Gesellschafter und Geschäftsführer einer Fernsehproduktion und lebt mit seiner Familie in Köln. Sein Thriller-Debüt Schnitt stand 2012 mehrere Wochen auf der Spiegel Online Bestsellerliste, ebenso wie sein zweiter Thriller Der Schock. Seine Bücher erscheinen inzwischen in zehn Sprachen, unter anderem in England, dem Mutterland des Spannungsromans. Schnitt wurde beim Krimi-Blitz, dem Publikumspreis von krimi-couch.de, zum drittbesten deutschen Krimi 2012 gewählt.

Schlüssel 17 von Marc Raabe ist bei Ullstein erschienen.
(JK 05/18)

Keine Kommentare: