Freitag

Karin Kalisa liest in der Buchhandlung Boysen + Mauke am Samstag, 1. Dezember

Buchhandlung Boysen + Mauke
Samstag, 01.12.2018  15.00 Uhr
Große Johannisstr. 19, Hamburg
Eintritt: frei (Anmeldungen per E-Mail an a.wenzel@schweitzer-online.de)

Karin Kalisa liest aus ihrem Buch Sternstunde – eine Wintererzählung, das bei Droemer erschienen ist.

Die kleine Kim begibt sich auf eine große Spurensuche. Nachdem sie kurz vor Weihnachten im Radio hört, dass der Weihnachtsstern kein Stern gewesen sein soll, sondern ein Komet, also ein Klumpen aus Eis und Staub, ist die Achtjährige völlig außer sich. Der Weihnachtsstern hat für Kim eine ganz besondere Bedeutung, denn sie wurde an einem 24. Dezember geboren, so „wie das Christkind höchstpersönlich“, an einem Tag, der unter einem besonderen Stern „glänzt und funkelt von morgens bis abends“. Der Astrophysiker und Professor Arthur Sanftleben erklärt ihr dann nicht nur, dass es mehrere Theorien über den Weihnachtsstern gibt, sondern zeigt ihr auch, wie man die Sterne mit geschlossenen Augen sehen kann. Doch erst mit dem gleichaltrigen Max, Star-Wars-Fan und Sternenkundiger, findet sie eine Antwort darauf, was für ein „Riesending“ sich im Himmelszelt abspielen musste, damit die Heiligen Drei Könige ihren Weg zu einem Stall in Bethlehem finden konnten.

Karin Kalisa, geboren 1965, lebt nach Stationen in Bremerhaven, Hamburg, Tokio und Wien seit einigen Jahren im Osten Berlins. Sowohl als Wissenschaftlerin als auch mit dem Blick einer Literatin forscht sie in den Feldern asiatischer Sprachen, philosophischer Denkfiguren und ethnologischer Beschreibungen. Karin Kalisas erster Roman war Sungs Laden.

Sternstunde – eine Wintererzählung von Karin Kalisa ist bei Droemer erschienen.
(JK 11/18)

Keine Kommentare: