Montag

Krischan Koch liest im Speicherstadtmuseum am Freitag, 29. März

Speicherstadtmuseum
Freitag,  29.03.2019  19.30 Uhr
Am Sandtorkai 36, Hamburg
Eintritt: 9 – 11 Euro
Reservierung: Tel. 040-321191 oder info@speicherstadtmuseum.de

Fredenbüll goes Reeperbahn: Krischan Koch liest aus seinem neuen Küsten-Krimi Mörder mögen keine Matjes, der bei dtv erschienen ist.

Dorfpolizist Thies Detlefsen muss in der Elbmetropole Hamburg ermitteln, nachdem ein Herbststurm einen Container mit Elektroschrott an die Küste des beschaulichen Fredenbüll gespült hat. Zwischen Kabelsalat und ausrangierten Bildschirmen wird ein Toter gefunden. Alles deutet auf Mord hin – und darauf, dass die Tat in Hamburg begangen wurde. Zum Glück sind auch die Wirtin Antje von der „Hidden Kist“ und ihre Stammgäste für einen Ausflug nach Hamburg gereist und unterstützen den Polizeiobermeister auf dem gefährlichen Großstadtpflaster bei seinen Ermittlungen. Fredenbüll goes Reeperbahn... wenn das mal gut geht.

Krischan Koch wurde 1953 in Hamburg geboren. Die für einen Autor üblichen Karrierestationen als Seefahrer, Rockmusiker und Kneipenwirt hat er sich geschenkt. Stattdessen macht er Kabarett und Kurzfilme und schreibt seit vielen Jahren Filmkritiken u.a. für die Die Zeit und den Norddeutschen Rundfunk. Koch lebt mit seiner Frau in Hamburg und auf der Nordseeinsel Amrum, wo er mit Blick aufs Watt seine Kriminalromane schreibt.

Mörder mögen keine Matjes von Krischan Koch ist bei dtv erschienen.
(JK 03/19)

Keine Kommentare: